1930er - 1980er

Unser Chronist

Oberzunftvogt Markus J. Weber

Die 50er Jahre

Di, 11. Oktober 2016 8:45 Uhr

Im Protokoll über die Fasnet 1950 ist vermerkt: "auch die Fasnetrufer hatten im Großuen Meyerhof einen ausgezeichneten Abend". Der Kappenabend lief in gewohnter Weise mit dem "Rätschentanz", der "Schnitzelbank" und der "treuen Tekla" ab. Die Freiburger Zeitung schrieb über den 28.01.1950: "ein gewaltiger Rätschenlärm hob an, als die Fasnetrufer zu Erznarren der Breisgauer Narrenzunft ernannt wurden". Somit war, was schon lange bekannt, nun schriftlich besiegelt.

Weiterlesen

Die 40er Jahre

So, 05. Oktober 2016 18:45 Uhr

Trotz des Krieges trafen sich die Freiburger Narren am 4. Februar 1940 am Stammtisch der Fasnetrufer im "Großen Meyerhof" zu einer "Ratssuppe". Willy Jäger, Fasnetrufer Nr. 1, der am 9. Januar 1940 zum Zunftmeister der Breisgauer Narrenzunft berufen wurde, leitete diesen "gemütlichen Frühschoppen". Es wurde beschlossen, den "Frontlern" ein Päckchen aus der Heimat zu schicken. Im April gingen die Päckchen ab, die mit einem Begleitschreiben versehen waren:"... unser Zunftmeister wollte Dir ein Paar Hosenträger beilegen.

Weiterlesen

Die 30er Jahre

So, 05. Oktober 2016 18:45 Uhr

Als mit dem Zusammenbruch der Großen Carnevals-Gesellschaft 1928/29 die Fasnacht in Freiburg ihr Lebenslicht zunächst aushauchte, begann der Neuaufbau einer alemannischen Brauchtumsfasnet. Unter Führung brauchtumskundiger und begeisterter Narren (unter ihnen Willy Jäger und August Fritz) wurden 1930 die ersten Versuche unternommen,

Weiterlesen